LEUTGEB ENTERTAINMENT GROUP PRÄSENTIERT

Weltstar Andrea Bocelli elektrisiert Graz

Administrator

In Allgemein Posted

Welche Gedanken schießen einem durch den Kopf, wenn man den Namen Andrea Bocelli liest? Eine unverwechselbare Stimme, aber auch jede Menge Eleganz und Erfolg (trotz Blindheit) vielleicht. Oder „bella Italia“, große Hits wie „Time To Say Goodbye“ oder „Vivo Per Lei“ und Duette mit den Sternchen des europäischen Pophimmels, wie mit Sarah Brightman oder Celine Dion.

Bestimmt denkt man aber auch an Konzerte der großen Emotionen. Mit einem solchen begeisterte der italienische Startenor am 8. Juli in Graz, der zweitgrößten Stadt Österreich. Mehr als 8000 „Bocellianer“ ließen sich den ersten und einzigen Open-Air-Auftritt auf Bocellis Cinema World Tour nicht nehmen – und wurden nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil: Bocelli elektrisierte sein Publikum vom ersten Takt an.

Ausgewogene Mischung

Und das nicht nur mit großen Klassikern wie „Time To Say Goodbye“ (diesmal im Duett mit Iliaria della Bidia), sondern auch mit einigen Stücken seines neuesten Albums „Cinema“, das als Bocellis Liebeserklärung an die Filmmusik gilt. Auf diesem mittlerweile 15. Studioalbum interpretiert der Italiener große Filmsongs wie etwa „Maria“ (West Side Story), „Moon River“ (Breakfast at Tiffany’s), „Brucia la Terra“ (The Godfather) und last but not least: „E piu ti penso“ (One Upon A Time In America).

Andrea Bocelli kam mit einem gigantischen Chor und mehr als 100 Musikern im Gepäck angereist, die das Open-Air-Konzert zu einem vielfältigen Musikspektakel machten. Beeindruckend auch die Bühne, die  in kolossaler Cinemascope-Version gehalten wurde. Bocelli gelang der große Spagat aus einer Vielzahl an transportierten Emotionen, wie (Herz-)Schmerz, Glück und Trauer und einer ausgewogenen Mischung aus alten Hits und neueren Stücken. Man darf sich auf die Konzerte in Deutschland ruhigen Gewissens freuen…

0 Comments

Leave a Comment